Folgen Sie uns auch auf:

poa

Wir schreiben das Jahr des Herrn 1692. Nach den Abenteuern in der Inselwelt der Virgin Islands nahm Flint Kurs auf die Schlupfwinkel der Turks- und Caicosinseln. Er war beseelt von dem Gedanken ganz dicht an des Rätsels Lösung zu sein, ganz dicht am Verbleib des sagenhaften Schatzes. Auf der Insel Inagua erhielt Käpt’n Flint von einem alten Fischer erneut einen wichtigen Hinweis, der ihn nach New Providence führte. New Providence, der nördlichste Sündenpfuhl in der Karibik. Wer hier vor Anker geht, muss zahlen, einen Zehnten an den König und einen weiteren an den Gouverneur, den verlängerten Arm seiner Majestät König Karl II. Solange man zahlte, genoss man den Schutz und das Wohlwollen des Gouverneurs. Als Flint den vollgestopften Hafen von New Providence anlief, begann sein größtes Abenteuer. Begegnungen mit Bartholomew Roberts, mit der schönen Lola, dem Pater und vielen anderen ließen Flint eintauchen in ein Spiel um Liebe, Macht und Intrigen. Seinem Ziel, dem Schatz von Killigrew, kam er gemeinsam mit dem alten Freibeuter ganz nah. Doch von all dem ahnten er und seine Crew noch nichts, als sie in New Providence vor Anker gingen.