Folgen Sie uns auch auf:

poa

Wir schreiben das Jahr des Herrn 1698. Obwohl die Engländer den Mantel des Schweigens über die Aktion auf Grand Turk zu decken versuchten, verbreitete sich die Kunde vom Sieg der Piraten wie ein Lauffeuer. Ab nun hatten Flint und seine Crew sowie die verbliebenden Siedler auf Grand Turk alle Hände voll zu tun. Der Hafen, die Küstenstreifen, alle Buchten und Strände mussten geschützt werden. Die Baumaßnahmen an der Bank, dem Fort und anderen Gebäuden durften keinesfalls eingestellt werden, und eine neue Ordnung musste her. So wurde ein jeder zu Aufgaben eingeteilt, die so gar nicht den Gepflogenheiten einer Seemannschaft auf einem Piratenschiff entsprachen, außer Billy und Spike, die beide für den Aufbau der Verteidigung zuständig waren. Bonny und Flint bastelten an der neuen Ordnung, Pew übernahm die Schiffe, Hannah und Felicitas die Versorgung und Nim van den Anderen die Aufsicht über den Bau der wichtigsten Gebäude. Silver und Hands kümmerten sich um die Zuwanderer. Sie kamen zwar, aber noch spärlich. Noch blieben die ganzen Schiffsmannschaften mit ihren Schiffen aus. Aber Flint war sicher, sie würden kommen. Wenn nur einer mit bedeutendem Namen den Weg zu ihnen fand, würden die anderen bald folgen. Und so war es auch: Charles Vane war der erste, der den Weg nach Grand Turk fand. Und ab jetzt stürmten die Gleichgesinnten der Meere, Seeleute aller Nationen und entlaufenden Sklaven die Insel. Und Flint hatte alle Hände voll zu tun, um seinem Königreich vor dem Wind die nötige Ordnung zu geben und es nicht gleich wieder in den Wellen des Chaos versinken zu lassen.